Die Gans – die kann‘s

Keineswegs nur blödes Geschnatter
Keineswegs nur blödes Geschnatter

Die Gans – die kann‘s

Lautstark schnatternd und dumm: Dieses Verdikt über die Gans ist weit verbreitet. Und die Beleidigung «du dumme Gans» müssen sich Frauen und Mädchen seit Jahrhunderten anhören.

Gänse scheinen zwar ein etwas ausuferndes Mitteilungsbedürfnis zu haben: Objektiv gesehen gibt es aber keinen Grund, sie als dumm zu bezeichnen. Sie besitzen eine ausgeprägte soziale Intelligenz, vergleichbar mit derjenigen von Menschen.

Gänse merken sich die Vorlieben ihrer Gefährten und auch, wer wen mag - oder nicht. Und: Sie können Menschen wiedererkennen.
Darüber hinaus sind sie treue Seelen: Sie leben zwar gerne gesellig, sind aber in Liebesdingen – sofern sie in freier Natur leben – ein Leben lang monogam. Verstirbt ein Partner, bleibt der Zurückgebliebene als Witwe oder Witwer alleine - oft bis zum Lebensende.
Ein kultiviertes Federvieh also – und sogar ihr unbeliebtes Geschnatter kann gelegentlich nützlich werden. Gänse reagieren sehr sensibel auf Gefahren und warnen zuverlässig ihre Artgenossen. Wer Gänse hat, braucht keinen Wachhund. Aufgrund ihres hoch entwickelten räumlichen Sehvermögens können Gänse einen beachtlichen Bereich der Umgebung beobachten. Nähert sich zum Beispiel eine unbekannte Person, reagieren die Gänse sofort mit lautem Geschnatter, Droh- und Flügelgebärden. Von Fremden lassen sich diese Wächter kaum bestechen.

Schon die alten Römer lernten den Gänse-Alarm zu schätzen.

Im Jahre 387 vor Christus wurde Rom von den Galliern belagert. Chronist Titus Livius berichtet, dass diese im Schutz der Nacht auch die Fluchtburg der Verteidiger auf dem Kapitol einzunehmen versuchten. Jedoch verrieten die schnatternde Gänse der Römer die Angreifer, die den Berg hochschlichen. Seit daher genossen die Gänse in Rom besondere Verehrung – und als ‘heilige Gänse der Juno‘ hohes Ansehen.
Sieben Gänseküken kuscheln sich auf frischem Gras zusammen
Junge Kanadagans am Niederrhein
Gänse sind auch nur Menschen

Der Verhaltensforscher Konrad Lorenz – er wurde 1973 dafür mit dem Nobelpreis ausgezeichnet – kam anhand der Beobachtung des Gänschens ‘Martina‘ und ihre Schwestern und Cousinen zu Einsichten, die weit über das Gänsegatter hinaus allgemeine Gültigkeit haben. Er erkannte in ihrem Verhalten die Grundzüge der Entwicklungs- und Lernprozesse von Lebewesen.
Lorenz fiel auf, dass Küken das erste bewegliche Objekt, das sie nach dem Schlüpfen erblicken, für ihre Mutter halten. Die ‘Prägung‘ war entdeckt.

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR!

Im Mittelalter wurden sie zum Wirtschaftsfaktor

Im Mittelalter bewohnten Heerscharen von Gänsen Stadt und Land - nicht selten betreut von einer Gänsemagd, wie sie auch in den Märchen der Gebrüder Grimm auftaucht. Mit Gänsen konnten sogar Zinsen und Steuern bezahlt werden - per Martini-Gans zum Ende des bäuerlichen Wirtschaftsjahres. Gänsekiele – mit etlichem Geschick aus den Flügelfedern der Gans geschnitten – waren das, was heute der Laptop: Unentbehrlich zum Schreiben. Polen und Russland, wo Gänse in riesigen Scharen nur für Schreibfedern gezogen wurden, exportierten alljährlich Millionen Kiele pro Jahr nach Westeuropa und nach England.

In dieser Zeit wurde das aus der Wildgans domestizierte Federvieh immer grösser und voluminöser - und verlor allmählich die Fähigkeit zu Fliegen. Dafür brachte man die Gans dazu, wie ein Huhn mehr Eier zu produzieren, als sie Nachwuchs aufziehen konnte. Bis zu 60 Eier legt die neuzeitliche Hausgans in einem Jahr.

Nicht nur Verhaltensforscher Lorenz und Dichterfürst Goethe machten sich beim Anblick des niedlichen Gänschens ihre Gedanken. Das tat auch Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord, Napoleons scharfzüngiger Aussenminister – wenn auch im übertragenen Sinne: «Nur ein Mann, der eine gescheite Frau geliebt hat, kann ermessen, was für ein Vergnügen es ist, ein Gänschen zu lieben», meinte der Schwerenöter.

Fotos: Karl Horat / Bildagentur Zoonar
Text: Karl Horat

KOMPLETTE REPORTAGE MIT VIELFÄLTIGER BILDAUSWAHL IST SOFORT LIEFERBAR !
Medienübersicht
  • Text
  • Foto
  • Illustration
  • Grafik
  • Animation
  • Ton
  • Film
Die Gans – die kann‘s Unsere Preise für Text, Fotos und Grafik pro Thema
Individuelle Preisvereinbarung: info@reportagen.de
+49 (0)40 390 92 91
Blog & Social Media
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Wir produzieren als ABO regelmäßige Blogbeiträge passend zu Ihrer Zielgruppe die wir "Just-In-Time" liefern. Sprechen Sie uns bei Interesse an!
Absprache
Internet & Online-Magazin
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon, wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Sie können als regelmäßig passende Beiträge mit Text und Fotos von uns erhalten. Wir vereinbaren gerne individuelle Preise. Sprechen Sie uns bei Interesse an.
Absprache
Tageszeitung Komplettpreis
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print bis Auflage 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print > 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Merchandising Lizenz
Sie können viele Texte, Fotos, Videos, Grafiken und Illustrationen auch für Bücher, Kalender, Software, Spiele, Werbegeschenke, Sammelalben oder sonstige Handelsprodukte erwerben. Hierfür vereinbaren wir mit Ihnen individuelle Preise je nach Vorhaben.
Absprache
TV & Video, Hörfunk
Videos, Filme und Tonbeiträge können bei Reportagen.de derzeit nur mit Screenshoots und textlicher Beschreibung dargestellt werden. Wenn Sie Interesse daran haben, einen Film zu veröffentlichen, dann sprechen Sie uns bitte an. Wir liefern Ihnen zuerst einige Videos zur Vorabansicht. Bei weiterhin vorhandenem Interesse erfolgt eine Preisabsprache und anschließend die Produktion bzw. Auslieferung des Endproduktes gemäß Vereinbarung.
Absprache

Reportage kaufen