Der Wiedehopf - Gefiederter Exot mit punkiger Frisur

Vor lebt der bedrohte Bodenjäger noch?
Gefiederter Exot mit punkiger Frisur

von Andras Scholz

Schwarz-weiß gemustertes Gefieder und eine unverwechselbare Federhaube: dank seinem extrovertierten Äußeren zählt der Wiedehopf zu den außergewöhnlichen Vertretern der heimischen Vogelwert. In der Kaiserstuhlregion ist die Chance für Naturgucker am größten, dem prachtvollen Vogel in der Natur zu begegnen.

„Hupup, Hupup“, tönt es dumpf vom Obstbaum. Das Wiedehopf-Männchen lässt seinen unvergleichlichen Balzruf ertönen. Es ist aus seinem Winterquartier in Nordafrika zurückgekehrt und hofft, dass seine lockenden Rufe bald von einem Weibchen erhört werden. Sein dringliches Anliegen verleiht er durch einen ständigen Ansitzwechsel noch mehr Ausdruck. Dabei stellt er zusätzlich noch seinen prachtvollen Kopfschmuck auf, um den Weibchen zu imponieren.

In Südbaden stehen die Chancen mittlerweile wieder gut, dass die Balz des Wiedehopf-Männchens nicht erfolglos bleibt. Der schillernde Wiedehopf (lateinisch: Upupa epops) bereichert die Weinberg-Terrassen, Rebfluren und Trockenwiesen am Kaiserstuhl und im benachbarten Tuniberg mit rund 100 Brutpaaren. Auf knapp 400 Brutpaare kommen die Naturschützer derzeit in Deutschland. Anfang der 1990er Jahre war der Wiedehopf im Bundesgebiet nur noch mit einigen wenigen Brutpaaren vertreten. Neben Pestiziden machten dem nützlichen Insektenvertilger damals vor allem die Aufgabe von naturbelassenen Streuobstwiesen und die Folgen der monotonen Landwirtschaft zu schaffen.

Als Bodenjäger – zum Beuteschema zählen Grillen, Käfer, Heuschrecken, Engerlinge, Spinnen, Regenwürmer, Schnecken und Asseln – präferiert der Wiedehopf vor allem Weidewiesen, Brachflächen, Weinberge, Obstgärten sowie Feldgehölze mit geeigneten Bruthöhlen. Im Jagdrevier ist der im Volksmund auch als „Hoppevogel“ bezeichnete Wiedehopf in wellenförmiger Flugbahn unterwegs, was auf den ersten Blick etwas träge wirkt. Aber: Mit seinem langen und gebogenen Schnabel erwischt der 26 bis 32 Zentimeter große Vogel in offenen Landschaften mit spärlichen Pflanzenbewuchs gelegentlich sogar junge Eidechsen.

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR !!

Ein raues Krächzen und heftiges Fauchen hilft dem Wiedehopf-Nachwuchs allerdings nicht, wenn Gefahr in Verzug ist. Gegen Nesträuber hat der Vogel mit der fächerähnlichen Kopfzierde daher eine besondere Abwehrmethode entwickelt. Kommt beispielsweise ein Mauswiesel den Jungvögeln zu nahe, dann wird es gleich richtig „stinkig“. Die Wiedehopfküken spritzen dem natürlichen Feind ein Sekret aus der Bürzeldrüse entgegen, das zum Himmel stinkt.
Wiedehopf
Wiedehopf
SONY DSC
SONY DSC
Oft schleudern sie ihren dünnflüssigen Darminhalt gleich als „Bonus“ hinterher. Nicht von ungefähr wird der Wiedehopf in alten Lehrbüchern auch als „Erzstinker“ aufgeführt. Der „bestialische“ Gestank hat schon so manchem Angreifer die Lust auf junges Vogelfleisch vermiest.

Nach dreieinhalb Wochen verlässt der Nachwuchs bereits das Nest und legt alsbald den restlichen Flaum vollends ab. Bei adulten Wiedehopfen ist das Körpergefieder orange-bräunlich gefärbt, die Schwingen und der Schwanz sind schwarz-weiß gemustert. Bei guten Witterungsbedingungen erfolgt bis Anfang Juli eine zweite Brut. Spätestens im Oktober fliegt die ganze „Sippschaft“ in ihre Winterquartiere im Mittelmeerraum oder in Afrika.

Der Wiedehopf gilt neben Steinkauz und Grünspecht als Charaktervogel in der ökologisch wertvollen Streuobstwiese. Die meisten Streuobstwiesen finden sich in Baden-Württemberg. Bis Anfang der 1990er Jahre gaben jedoch im Schwäbischen immer mehr Obstgrundbesitzer die traditionelle Streuobstwiesen-Pflege auf. Als zu mühselig und zu unrentabel wurde die Bewirtschaftung dieser prägnanten Kulturlandschaft empfunden. Mit neuen Umweltkonzepten und mehr Fördermitteln werden die regionalen Streuobstwiesen wieder gestärkt, was auch dem Wiedehopf zugute kommt.

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR !!

Der Südbadener ist seit vielen Jahren im Vogel- und Naturschutz aktiv. Engelbert Mayer leitet zudem in Kooperation mit dem NABU und birdingtours regelmäßig Naturexkursionen zu den Wiedehopf-Populationen im Breisgau. Die Nachfrage ist groß: die Exkursionen unter dem Motto „Wiedehopf und Hefezopf“ sind oft schnell ausgebucht. Aber auch auf eigene Faust können Naturgucker in der Kaiserstuhl-Region ihr Glück versuchen, um dem Wiedehopf auf die Spur zu kommen. Am Besten geht das auf dem so genannten Wiedehopfpfad. Der 31 Kilometer lange Themenweg ist ein Musterbeispiel für sanften Tourismus und führt von Breisach und Achkarren über Oberrotweil und Jechtingen nach Sasbach.

Am Achkarrer Schlossberg sollten Naturgucker im Frühsommer vor allem die Weinbergshütten im Auge behalten: in den Weinbergshütten am Schlossberg brüten gleich mehrere Wiedehopfe. Auch auf dem Weg weiter nach Oberrotweil lässt sich mit Geduld der ein oder andere Wiedehopf aufspüren. In Oberrotweil ist zudem ein Umstieg bzw. eine Kombination mit dem Bienenfresserpfad möglich. Der wunderschön anzuschauende Bienenfresser ist in der Kaiserstuhl-Region ebenfalls mit zahlreichen Brutpaaren vertreten.

Text: Andreas Scholz
Fotos: Bildagentur Zoonar (Siegmar Tylla) und Andreas Scholz

KOMPLETTER ARTIKEL UND TOLLE FOTOS SIND SOFORT LIEFERBAR
Medienübersicht
  • Text
  • Foto
  • Illustration
  • Grafik
  • Animation
  • Ton
  • Film
Der Wiedehopf - Gefiederter Exot mit punkiger Frisur Unsere Preise für Text, Fotos und Grafik pro Thema
Individuelle Preisvereinbarung: info@reportagen.de
+49 (0)40 390 92 91
Blog & Social Media
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Wir produzieren als ABO regelmäßige Blogbeiträge passend zu Ihrer Zielgruppe die wir "Just-In-Time" liefern. Sprechen Sie uns bei Interesse an!
Absprache
Internet & Online-Magazin
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon, wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Sie können als regelmäßig passende Beiträge mit Text und Fotos von uns erhalten. Wir vereinbaren gerne individuelle Preise. Sprechen Sie uns bei Interesse an.
Absprache
Tageszeitung Komplettpreis
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print bis Auflage 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print > 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Merchandising Lizenz
Sie können viele Texte, Fotos, Videos, Grafiken und Illustrationen auch für Bücher, Kalender, Software, Spiele, Werbegeschenke, Sammelalben oder sonstige Handelsprodukte erwerben. Hierfür vereinbaren wir mit Ihnen individuelle Preise je nach Vorhaben.
Absprache
TV & Video, Hörfunk
Videos, Filme und Tonbeiträge können bei Reportagen.de derzeit nur mit Screenshoots und textlicher Beschreibung dargestellt werden. Wenn Sie Interesse daran haben, einen Film zu veröffentlichen, dann sprechen Sie uns bitte an. Wir liefern Ihnen zuerst einige Videos zur Vorabansicht. Bei weiterhin vorhandenem Interesse erfolgt eine Preisabsprache und anschließend die Produktion bzw. Auslieferung des Endproduktes gemäß Vereinbarung.
Absprache

Reportage kaufen