Kork – der Rohstoff, der an Bäumen wächst

Flaschenverschlüsse, Kunst und Mode aus der Natur
Kork – der Rohstoff, der an Bäumen wächst

Flaschenverschlüsse, Kunst und Mode aus der Natur


Portugal ist der größte Produzent von Kork auf der Welt. Das Land liefert allein mehr als die Hälfte der jährlich weltweit erzeugten Korken, die Wein-, Sekt- und Champagner- oder Spirituosenflaschen verschließen. Doch auch Künstler und Designer haben den nachhaltigen, ökologisch wertvollen Naturrohstoff längst für sich entdeckt.

Mit Korken haben in der Antike schon die Assyrer, Ägypter, Griechen und Römer die eine oder andere Weinamphore verschlossen. Doch dann geriet der praktische Stöpsel in Vergessenheit. Seine Wiederentdeckung verdanken wir wohl dem Mönch Dom Pérignon (1638-1715). Dieser hatte bei der Herstellung von Champagner einige überzeugende Experimente damit durchgeführt, die dem Korken wieder seinen ihm gebührenden Stellenwert verliehen. In Portugal geht die Korkproduktion auf das Jahr 1700 zurück, eine Zeit, in der die ersten Verarbeitungsstätten vermutlich in der Umgebung von Porto entstanden. Hier steht bis heute die Wiege des berühmten Vintage Port. Dabei handelt es sich um einen in Flaschen statt in Fässern reifenden Portwein. Und diese Flaschen mussten und müssen für den Transport verschlossen werden. Natürlich mit Kork.

Die Route des Korks an der Algarve

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR!

Die Portugiesen selbst nennen die uralte Landschaft, in der die Korkeiche zu Hause ist, „Montado“. Es handelt sich dabei und eine Kulturlandschaft mit Wäldern, Weideflächen und dichtem Baumbewuchs. Darunter zählen die Korkeichenbiotope zu den biologisch reichsten der Welt. Unter den Wald-Lebensräumen weisen sie eine besonders hohe Artenvielfalt auf. Bis zu 25.000 verschiedene Pflanzenarten sind hier im Mittelmeergebiet anzutreffen. Davon sind 13.000 der vorkommenden Arten nur in dieser Region ansässige Pflanzenspezies. Nach dem tropischen Teil der Anden ist das weltweit die zweitgrößte Anzahl. Und genau hier fühlt sich auch die Korkeiche am wohlsten. Sie kann bis zu 20 Meter hoch werden und verträgt sogar Dürreperioden mit Temperaturen bis zu 40°C, obwohl sie eigentlich 12 bis 17 °C bevorzugt.

Kork als Wirtschaftsfaktor Portugals

Rund 20.000 Arbeitskräfte sind in Portugal inzwischen in der Korkindustrie beschäftigt und verdienen mit dem beliebten Naturrohstoff ihren Lebensunterhalt. Pro Jahr produzieren sie rund 150.000 bis 180.000 Tonnen Kork. Damit zählt die Korkeiche zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren für das krisengeschüttelte Land.

Um Kork zu gewinnen, muss die Korkeiche fachmännisch geschält werden. Wird sie beschädigt, kann kein Kork mehr nachwachsen. Die erste Schälung darf erst erfolgen, wenn der Baum mindestens 20 bis 25 Jahre alt ist. Doch qualitativ guter Kork wird erst ab dem 50. Lebensjahr einer Korkeiche geerntet. Nach der ersten Schälung dürfen in Portugal laut Gesetzt weitere Schälungen nur alle neun bis zehn Jahre erfolgen. Nur so kann sich der wertvolle Baum regenerieren und der Kork die notwendige Stärke erreichen. Verwendet werden bei der Schälung nur die äußeren Rindenschichten des Baumes, die sogenannte Sobreiro. Diese Borke wird von Hand in großen Stücken abgenommen, nachdem man am Baum mit der Axt ein paar waagerechte Schnitte angesetzt hat. Zur weiteren Verarbeitung gelangt der Naturrohstoff in die Fabriken im Norden des Landes. Dann muss sie sechs Monate trocknen, bevor sie gekocht wird, um Pilze und Insekten zu vernichten und um das Material geschmeidiger für die weitere Verarbeitung zu machen. Nach einer zweiten Trocknungsphase wird der Kork maschinell gepresst. Und wo früher noch reine Handarbeit zur Herstellung der Flaschenkorken erforderlich war, werden die Korkstöpsel heute maschinell aus den Korkplatten gestanzt. Dafür ist eine ausreichende Stärke der Korkrinde erforderlich, die etwa fünf Millimeter über dem Wert des gewünschten Korkdurchmessers liegen sollte.

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR!

Produkte vom Weinverschluss bis zur Schuheinlage


Als Flaschenverschluss für Wein, Sekt, Spirituosen oder edle Öle und Essigsorten hat Naturkork eine wahrlich lange Tradition. Denn Kork lässt edle Essenzen und Rebsäfte gut reifen. Doch aus dem Naturprodukt lässt sich weit mehr herstellen als nur ein Stöpsel. An der Algarve finden Touristen Kork nicht selten in Form von Briefmappen, Brillenetuis, Flaschenständern und Untersetzern vor. Besonders originell sind auch Krawatten aus Kork. Die zweite Wahl von Kork wird zu Fußbodenplatten oder Tapeten verarbeitet. Die dritte Wahl endet als Dämmmaterial oder Granulat. In gepresster Form findet es sich auch mal als Fußbett in der einen oder anderen Sandale wieder.

Auch in die Kunst und Mode hat der natürliche Rohstoff Einzug gehalten.
Opening a bottle of wine in celebration. Close up
pine bark background
Kork freigestellt - cork isolated 01
Dated wine bottle corks on the wooden background. Close up
Der US-amerikanische Künstler Scott Gundersen stellt daraus Korkporträts her. Die Inspiration dazu hatte er auf einem Flug von Afrika nach Michigan, bei dem über einer mit Naturkorken verschlossenen Weinflasche die Idee für diese Kunstwerke geboren wurde. Schon in der Luft entstanden erste Skizzen, wie ein solches aus Naturkorken hergestelltes Porträt aussehen könnte. Für jedes seiner Werke braucht Gundersen übrigens tausende von Korken. Auch der französische Designer Kevin Goupil ist bei der der Suche nach einem Ersatz für CO2-intensives Plastik auf Naturkork gestoßen. Aus diesem umweltfreundlichen Werkstoff fertigte er nach dem Vorbild eines französischen Weltkrieg-Stahlhelms einen ungewöhnlichen Fahrradhelm an. Innen ist er aus Plastik mit stoßdämpfendem Schaum ausgestattet wie seine „Kollegen aus Kunststoff“. Doch rein optisch lässt er diese weit hinter sich. Sogar die amerikanische Künstlerin Jan Elftmann hat ihre Liebe zum Naturkork entdeckt. In rund 13 Jahren hat sie 10.000 Korken gesammelt, die sie zur Beschichtung ihres »Cork Truck« verwendete und damit einiges Aufsehen erregte. Einen ganz besonders spektakulären Auftritt verdankt der Kork jedoch dem niederländischen Mode-Designer Jan Taminiaus, der dafür bekannt ist, mit recycelten, naturnahen Materialien zu arbeiten. Bei seiner Kollektion »Nature Extends« aus dem Herbst 2011 experimentierte er mit dem Werkstoff Naturkork, den er raffiniert ins Rampenlicht zu setzen wusste. Die Kollektion wurde von niemand geringerem als Lady Gaga in ihrem Hit-Video »You and I« getragen und so einem weltweiten Millionenpublikum vorgestellt. Und schließlich machte auch der albanische Künstler Samir Strati auf sich aufmerksam, als er mit Korken ein gewaltiges Mosaik herstellte, das die Inhalte eines Gesprächs unter Freunden bei einem Glas Wein wiedergibt. Strati benötigte 27 Tage, um sein Korkenmosaik an der Fassade des Sheraton Hotels in Tirana auf einer Fläche von 91.87 Quadratmetern zu verewigen. Ein Weltrekord. Und nicht der einzige des Künstlers.

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR!

Ein nachhaltiger und ökologisch wertvoller Rohstoff

Tatsächlich ist Naturkork eines der ökologisch interessantesten Materialien überhaupt. Die Korkeiche ist der einzige Baum der Welt, den man schälen kann, ohne dass der Baum dabei Schaden nimmt. Erntet man sie regelmäßig, bindet sie über dreimal so viel CO2 wie eine ungenutzte Korkeiche. Insgesamt bauen die Korkeichen Portugals fast fünf Prozent des landesweiten C02-Ausstoßes ab und werden mit 70 Prozent erneuerbarer Energie ohne Abfälle erzeugt. Auch die Recycling-Möglichkeiten von Naturkorken sind ausgezeichnet. Darüber hinaus helfen Korkeichen, den Boden zu bewahren und vor Bodenerosion zu schützen. Allein für die Wasserversorgung der Region sind sie zudem unverzichtbar, da sie die Rate erhöhen, mit der Regenwasser das Grundwasserreservoir wieder auffüllt. Und dank ihrer Feuerfestigkeit bieten sie sogar noch Schutz gegen die verheerenden Waldbrände, die im Süden Europas in heißen Sommern nicht selten sind.

Zu den Nutznießern der Korkeichenwälder zählen aber auch viele seltene und bedrohte Tierarten, die hier die lebensnotwendigen Rückzugsgebiete finden. Dazu zählen der Iberische Luchs, von dem es nur noch rund 100 Exemplare gibt, der Spanische Kaiseradler und der Mönchsgeier. Auch für Zugvögel sind die Wälder wichtige Durchgangsstationen und Überwinterungsplätze.

Für Portugal und seine Bevölkerung ist die Korkeiche jedoch mehr als ein Stück erhaltenswerter Natur. Die Korkeichenwälder bilden schließlich die wirtschaftliche Lebensgrundlage für die zahlreichen Menschen, die im Korksektor beschäftigt sind. In Marokko, Tunesien und Algerien ist die Korkeiche durch fehlenden Naturschutz, Dürre und Überbewirtschaftung von Bäumen und Boden vom allmählichen Aussterben bedroht. Laut WWF sind bereits drei Viertel der Korkwälder Nordafrikas verschwunden. Auch die Konkurrenz durch Eukalyptus, Oliven und andere profitabler erscheinende Nutzpflanzen macht Korkeichenbiotopen zu schaffen. Und das nicht nur in Afrika.
In Europa nimmt die von der Korkeiche besiedelte Fläche seit einigen Jahren wieder zu, in Portugal jedes Jahr sogar um rund ein Prozent. Hier liegt der durchschnittliche Ertrag bei 200 bis 250 kg Kork pro Hektar. Dazu trägt seit fast 200 Jahren auch der Whistler Tree bei, die älteste und größte Korkeiche Portugals. Im Jahr 1820 wurde sie zum ersten Mal geerntet und wird bis heute weiter geerntet. Und da Korkeichen über 250 Jahre alt werden können, kann sie noch viel zur Wirtschaft Portugals beisteuern. In Form von Flaschenkorken, Kunst oder schrillen modischen Designs. Dank des zunehmenden Umweltbewusstseins weltweit könnte es sein, dass dieser Baum keine Ausnahme bleibt.

Kompletter Text und umfangreiche Bildauswahl sind sofort lieferbar!

Text: Ursula Lobert
Fotos: Bildagentur Zoonar


(11.450 Zeichen)
Medienübersicht
  • Text
  • Foto
  • Illustration
  • Grafik
  • Animation
  • Ton
  • Film
Kork – der Rohstoff, der an Bäumen wächst Unsere Preise für Text, Fotos und Grafik pro Thema
Individuelle Preisvereinbarung: info@reportagen.de
+49 (0)40 390 92 91
Blog & Social Media
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Wir produzieren als ABO regelmäßige Blogbeiträge passend zu Ihrer Zielgruppe die wir "Just-In-Time" liefern. Sprechen Sie uns bei Interesse an!
Absprache
Internet & Online-Magazin
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon, wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Sie können als regelmäßig passende Beiträge mit Text und Fotos von uns erhalten. Wir vereinbaren gerne individuelle Preise. Sprechen Sie uns bei Interesse an.
Absprache
Tageszeitung Komplettpreis
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print bis Auflage 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print > 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Merchandising Lizenz
Sie können viele Texte, Fotos, Videos, Grafiken und Illustrationen auch für Bücher, Kalender, Software, Spiele, Werbegeschenke, Sammelalben oder sonstige Handelsprodukte erwerben. Hierfür vereinbaren wir mit Ihnen individuelle Preise je nach Vorhaben.
Absprache
TV & Video, Hörfunk
Videos, Filme und Tonbeiträge können bei Reportagen.de derzeit nur mit Screenshoots und textlicher Beschreibung dargestellt werden. Wenn Sie Interesse daran haben, einen Film zu veröffentlichen, dann sprechen Sie uns bitte an. Wir liefern Ihnen zuerst einige Videos zur Vorabansicht. Bei weiterhin vorhandenem Interesse erfolgt eine Preisabsprache und anschließend die Produktion bzw. Auslieferung des Endproduktes gemäß Vereinbarung.
Absprache

Reportage kaufen