Schönes Schwabenland - Ein Besuch in Ellwangen und Umgebung

Seenreiches Waldland
Seenreiches Waldland
Schönes Schwabenland - Ein Besuch in Ellwangen und Umgebung

von Andreas Scholz

Die Ellwanger Berge bilden einen reizvollen Ausläufer des Naturraums Schwäbisch-Fränkischer Wald. Das Keuperbergland im Nordosten von Baden-Württemberg wird von zahlreichen Wasserläufen und Seen durchzogen, die mit einer artenreichen Flora und Fauna überraschen.

Als Teil des Schwäbisch-Fränkischen Schichtstufenlands liegen die Ellwanger Berge rund 70 Kilometer nordöstlich von Stuttgart. Sie erheben sich unmittelbar hinter der Haller Ebene und erstrecken sich bis zum Härtsfeld im Süden sowie der Frankenhöhe und dem Virngrund im Osten. An die Frickenhofener Höhe und die Limpurger Berge grenzen die Ellwanger Berge ebenfalls. Der höchste Punkt im Umland der Barockstadt Ellwangen bildet der 569,2 Meter hohe Schönberg bei Neuler-Gaishardt.

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR!

Die dominiere Gesteinsschicht in den Ellwanger Bergen ist Keuper. Der Waldreichtum in diesem Landstrich des Ostalbkreises ist somit schnell erklärt: die Keuperstufen im Germanischen Trias sind erwiesenermaßen wenig fruchtbar. Die vielen Klingen mit ihrem Stubensandstein sind ebenso charakteristisch für die eingeschnittenen Kerbtäler des Keuperberglands im Nordosten von Baden-Württemberg. An der Grenze zum Hohenloher Land im Norden wechseln die Gesteinsschichten zu Mergel, Schilfsandstein, Kieselsandstein und Gipskeuper über. Am südlichen Rand hingegen zeigen sich bereits erste Jura-Stufen. Zu den bekanntesten Fließgewässern im Ellwanger Raum zählen Bühler, Blinde Rot und Jagst. Auch der zirka 10 Kilometer lange Orrotbach entspringt in den Ellwanger Bergen.

Fichten und Weißtannen machen einen Großteil des Baumbestands in den Wäldern des Mittelgebirges rund um Ellwangen aus. Kein Wunder, dass daher hier die Tannenmeise noch häufig vorkommt. Ihr Gesang „Sitjü-sitjü-sitjü“ ist beim Waldspaziergang ein ständiger Begleiter. Während die kleine Meise ansonsten quirlig im Geäst umherturnt, klopft ein größerer Vertreter der heimischen Vogelwelt lieber auf Holz. Der krähengroße Schwarzspecht packt bis zu 17 Schläge pro Sekunde. Gut beobachten lassen sich Schwarz-, Bunt- und Grauspecht in ihren Waldrevieren am Orrotsee bei Rosenberg.

Der Orrotsee wurde im Jahr 1960 als Speicher- und Hochwasserrückhaltebecken angelegt. Der 18 Hektar große See ist eines von vielen Naturparadiesen in den Ellwanger Bergen. Wer schon immer einmal mehr über den Wirtschaftsfaktor Wald und natürliche Kreislaufsysteme wissen wollte, sollte sich den Orrotsee als Ausflugsziel vormerken. Der Orrotsee ist Startpunkt für viele Wander- und Radtouren. Neben Sinne-Parcours, Trimm-Dich-Pfad, Wassertret-Becken und einer Badestelle mit Liegewiese führt auch ein pittoresker Wanderweg rund um den See.

Zahlreiche Schautafeln wecken das Interesse an der heimischen Flora und Fauna. Auf prächtigen Rotbuchen am Uferrand schmettert der Buchfink seinen harten Gesang. Sumpf- und Weidenmeisen hüpfen auf alten Trauerweiden von Ast zu Ast. Wer in den frühen Morgenstunden am Orrotsee spazieren geht, darf sich auf weitere Vogelstimmen freuen. Dann betören Nachtigall, Pirol, Blaumeise, Zaunkönig und Zilzalp den Wanderer mit ihrem Gesang.

Nachdem die Abendsonne die Wasseroberfläche noch einmal in ein besonderes Licht taucht, übernehmen endgültig Froschlurche am Orrotsee die „Tonregie“. Ein Knacken im nahen Unterholz verrät: die Rehe wagen sich bei Einbruch der Dämmerung aus dem Dickicht. Im Mondenschein erklingt aus dem Nadelwald hinterm Seeufer ein schaurig-schönes „Huh-Huhuhu-Huuuh“, das vom Waldkauz – dem Vogel des Jahres 2017 – ausgeht.

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR!

Ob Fischbachsee, Kreßbachsee, Häslestausee, Haselbachstausee, Sonnenbachsee oder Bucher Stausee – neben dem Orrotsee warten die Ellwanger Wälder mit weiteren Badeseen auf, die unvergessliche Naturerlebnisse ermöglichen. Weiß- und Schwarzstorch finden auf den Nasswiesen rund um das Ellwanger Seenland einen reich gedeckten Tisch vor. Immer mal wieder kommt es zwischen Naturschützern und Windkraftanlagenbetreibern zu Diskussionen rund um den Schwarzstorch.
SONY DSC
hochwasserrueckhaltebecken buch, bucher stausee, reservoir, stausee, rainau-buch, baden-wuerttemberg, germany, deutschland, europa, europe,
Die Windenergie bleibt jedoch nicht nur unter Naturschützern ein Reizthema.

Aktuell lösen die geplanten Windräder der EnBW in der Gemeinde Rosenberg heftige Streitgespräche in der Bürgerschaft aus: dort hat der Energieversorger Ende März 2017 die ersten Bäume gefällt, um Platz für zwei der höchsten Windkraftanlagen im Bundesgebiet zu schaffen. Die Windräder sollen bis zu 230 Meter hoch werden. Die Bürgerinitiative in Rosenberg moniert unter anderem den geringen Abstand der Megawindräder zu den Wohnsiedlungen.

Um jedoch wieder auf den Schwarzstorch zurückzukommen: Der scheue Waldvogel ist in Baden-Württemberg ein streng geschützter Brutvogel. Der Schwarzstorch mag es gar nicht, wenn er während der Brutzeit durch anrollende Bagger und Transporter gestört wird. In Ellwangen brüten regelmäßig ein Weißstorch-Pärchen auf dem Gebäude der Gewässerdirektion. Dank künstlicher Nisthilfen siedeln sich auch Dohlen in der historischen Altstadt wieder an. Das typische Klappern der Weißstörche ertönt außerdem auf dem Dach der ehemaligen Schule in Rainau.

Eine Sensationsmeldung war der Fund eines Bulwersturmvogels, der am 20. Juli 2015 entkräftet am Kreßbachsee entdeckt wurde. Mehrere Ornithologen von der Vogelwarte Radolfzell rückten an, um den Meeresvogel vor Ort zu identifizieren, der vermutlich durch eine heftige Gewitterfront in die Ostalb geschleudert wurde. Faszinierende Exkursionen zu botanischen und faunistischen Schönheiten bietet auch die Ellwanger NABU-Gruppe an. Die ortskundigen Naturschützer führen kleine Gruppen ein bis zweimal im Jahr zur Uferschwalbenkolonie in Stödtlen-Gaxhardt. Mehrere Hundert Uferschwalben graben dort eine Brutröhre in die Sandwand.

Bei geführten Wanderungen im Tal der Blinden Rot kommen dann die Botaniker auf ihre Kosten. Geheimtipps für Hobbyfotografen sind außerdem der Ellwanger Schlossweiher sowie die Naturschutzgebiete im Muckenbachtal und die Streuobstwiesen im Orbachtal bei Rosenberg. Bereits im Frühsommer öffnen sich am Schlossweiher die Blüten der glänzenden Seerose. Die schwimmenden Schönheitsköniginnen liefern jedes Mal aufs Neue ein unvergleichliches Naturschauspiel. Ein Blickfang sind auch die goldgelb leuchtenden Blüten der Sumpf-Schwertlilie. Im Lohbachtal zwischen Schlossberg und Schönenberg pflegen die Naturschützer außerdem die Streuobstwiesen in den ökologisch wertvollen Talabschnitten. Hier wird der Siebenschläfer erst nachts munter. Tagsüber lauert dort zwischen Grashalmen die auffällig gemusterte Zebra- oder Wespenspinne in ihrem Radnetz auf Grashüpfer, Libellen, Bienen oder Wespen.

Die abwechslungsreiche Landschaft im Muckenbachtal mit extensiv bewirtschafteten Wiesen, historischen Weihern und üppigen Schilfröhrichten stellen ebenso wichtige Biotope für geschützte Tiere und Pflanzen dar. Der naturnahe Sumpfwald im Orbachtal ist bis zum Frühsommer dann übersät mit gelben Punkten. Die gelbe Sumpfdotterblume – im Schwäbischen auch als Froschbluem oder Eierblum bezeichnet – gedeiht dort noch in großer Anzahl. Feuchtliebende Pflanzen wie Wasser-Knöterich, Bach-Nelkenwurz, Trollblume oder Fieberklee gedeihen hier ebenso.

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR!

Zwischen Blutweiderich, Rohrkolben, gelben Teichmummeln, Schilfdickicht und Mädesüß-Blüten ziehen Sumpfrohrsänger, Krickente, Tafelente, Rohrammer oder Haubentaucher ihre Jungen groß. Vom Ufer kaum einzusehen ist auch die Biberburg. Mit seinen langen Beinen stakst der Graureiher im Flachwasserbereich umher, um Frösche und Fische aufzuscheuchen. Am Ostufer des Hauptsees befindet sich eine größere Graureiherkolonie. Ab und zu begnügt sich der Fischräuber auch mit einer trägen Vierfleck-Libelle, die sich eben noch auf einem Schilfblatt in der Sonne aufwärmen wollte. Pech hat der Teichrohrsänger, wenn der Kuckuck ihm mal wieder ein „dickes Ei“ ins Nest gelegt hat. Dann muss der kleine Singvogel für den fremden Nesthocker sorgen, der egoistisch alle anderen Eier aus dem Nest geschubst hat.

Weiterführende Links:

Text: Andreas Scholz,
Fotos: Andreas Scholz und Torsten Haag sowie Bildagentur Zoonar (Manfred Bruttel)

KOMPLETT REPORTAGE UND UMFANGREICHE BILDAUSWAHL SIND SOFORT LIEFERBAR !
Medienübersicht
  • Text
  • Foto
  • Illustration
  • Grafik
  • Animation
  • Ton
  • Film
Schönes Schwabenland - Ein Besuch in Ellwangen und Umgebung Unsere Preise für Text, Fotos und Grafik pro Thema
Individuelle Preisvereinbarung: info@reportagen.de
+49 (0)40 390 92 91
Blog & Social Media
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Wir produzieren als ABO regelmäßige Blogbeiträge passend zu Ihrer Zielgruppe die wir "Just-In-Time" liefern. Sprechen Sie uns bei Interesse an!
Absprache
Internet & Online-Magazin
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon, wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Sie können als regelmäßig passende Beiträge mit Text und Fotos von uns erhalten. Wir vereinbaren gerne individuelle Preise. Sprechen Sie uns bei Interesse an.
Absprache
Tageszeitung Komplettpreis
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print bis Auflage 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print > 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Merchandising Lizenz
Sie können viele Texte, Fotos, Videos, Grafiken und Illustrationen auch für Bücher, Kalender, Software, Spiele, Werbegeschenke, Sammelalben oder sonstige Handelsprodukte erwerben. Hierfür vereinbaren wir mit Ihnen individuelle Preise je nach Vorhaben.
Absprache
TV & Video, Hörfunk
Videos, Filme und Tonbeiträge können bei Reportagen.de derzeit nur mit Screenshoots und textlicher Beschreibung dargestellt werden. Wenn Sie Interesse daran haben, einen Film zu veröffentlichen, dann sprechen Sie uns bitte an. Wir liefern Ihnen zuerst einige Videos zur Vorabansicht. Bei weiterhin vorhandenem Interesse erfolgt eine Preisabsprache und anschließend die Produktion bzw. Auslieferung des Endproduktes gemäß Vereinbarung.
Absprache

Reportage kaufen