Zukunftsprojekt Morgenstadt: Metropolen der Zukunft

Urban Governance Innovation
Morgenstadt: Die Metropolen der Zukunft sollen lebenswertere Orten werden

von Irene Habich

Wie sehen die Städte der Zukunft aus? Das Horrorszenario: überbevölkerte Metropolen, die im Smog und Verkehrschaos ersticken. Der Gegenentwurf: Elektroautos gleiten geräuschlos durch die Straßen, die Luft ist sauber. Dachgärten versorgen die Menschen mit frischem Gemüse, Solarpanels mit nachhaltiger Energie. Im Rahmen des Forschungsprojekts „Morgenstadt“ suchen Experten der Fraunhofer-Gesellschaft nach Wegen, um das Horrorszenario zu verhindern. Mit moderner Technik und klugen Ideen wollen sie den Gegenentwurf zumindest teilweise Realität werden lassen. Sie möchten die Städte der Zukunft zu lebenswerteren Orten machen, die lärm- und abgasfrei sind.

Alanus von Radecki leitet bei der Fraunhofer-Gesellschaft den Bereich „Urban Governance Innovation“. Er hat eine klare Vision davon, wie zum Beispiel die Mobilität in der idealen Zukunftsstadt aussehen wird. Das Problem: Die Straßen sind schon jetzt überfüllt, das Verkehrssystem stößt an seine Grenzen. „Neben einem gut ausgebauten öffentlichen Nahverkehr wird man in der Zukunft autonom fahrende Elektroautos über Sharing-Konzepte gemeinsam nutzen“, sagt von Radecki. Beim Carsharing leiht man sich per Smartphone-App ein Auto. In den meisten großen Städten ist das bereits heute möglich – in der Zukunft könnte der Großteil des Verkehrs so organisiert werden. Er würde dadurch flüssig gehalten, dass die Autos selbstständig fahren und von einem intelligenten System gelenkt werden. „Privatautos werden eher die Ausnahme sein“, sagt von Radecki. „Denn für die gibt es einfach nicht mehr genug Platz in der Stadt.” So will zum Beispiel Helsinki innerhalb der nächsten Jahre private Autos ganz aus dem Stadtverkehr verbannen. Auch Verbrennungsmotoren werde es schon bald nicht mehr geben.

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR !

Eine weitere große Herausforderung in den Städten der Zukunft wird der Umgang mit Ressourcen sein. Wichtige Fragen sind: Wie stellt man die Versorgung mit sauberem Trinkwasser und Energie sicher und schon gleichzeitig die Umwelt? „Das größte Potenzial besteht darin, die Systeme intelligent zu vernetzen“, sagt von Radecki. „Dann kann man viel effizienter sein.“ Zu diesem Zweck haben die Fraunhofer-Institute DEUS 21 entwickelt, ein technisches System, mit dem sich Wasser sparen und aus Abwasser Energie gewinnen lässt.
Congress palace, Aragon, Zaragoza, Spain
Gorgeous Young Man in Trendy Hooded Shirt Standing at the City Street While Looking at the Camera.
Blocks of color a metallic, reminding high buildings of a megacity
Die Wasserversorgung in der Morgenstadt könnte demnach so aussehen: Regenwasser wird von den Hausdächern aufgefangen und so aufbereitet, dass es zum Waschen und Duschen verwendet werden kann. Toiletten werden mithilfe eines Unterdrucksystems gespült, ähnlich wie man aus Flugzeugen kennt, dabei wird noch einmal Wasser gespart. Aus den Abwässern der Häuser wird schließlich Biogas erzeugt, das sich zur Energiegewinnung nutzen lässt. Der Ansatz wurde in einer Neubausiedlung im baden-württembergischen Knittlingen bereits erfolgreich getestet. In Planung ist ein Projekt in Vietnam, wo man mithilfe der DEUS-21-Technologie aus den Küchenabfällen und Abwässern von Hotels Energie gewinnen will.

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR !

Nur: Wie sollen sich die unwirtliche, stickige Betonwüsten, die heute schon aus allen Nähten platzen, wundersam in schöne saubere Morgenstädte verwandeln? In den Großstädten Asiens oder Südamerikas müssten größere Investitionen gemacht werden, gibt von Radecki zu. Dafür nähmen die skandinavischen Länder bei der Optimierung ihrer Städte eine Vorreiterrolle ein. Man müsse sich heute nur Kopenhagen, Amsterdam, Malmö oder Eindhoven anschauen. Die Wandlung zur modernen, für jeden lebenswerten Stadt sei aber auch kein Selbstläufer: „Dafür sind politische Entscheidungen nötig. Zu spät für eine Veränderung ist es jedenfall nie.”

Infokasten
Das großangelegte Forschungsprojekt „Morgenstadt” widmet sich der Frage, wie wir in den Städten von morgen leben und arbeiten wollen. Experten der Fraunhofer-Gesellschaft suchen dabei nach kreativen Lösungen für Probleme wie Platzmangel, Verkehrschaos oder Umweltverschmutzung. Moderne Technologien sollen helfen, die Städte der Zukunft in nachhaltigere und lebenswertere Orte zu verwandeln. 11 unterschiedliche Fraunhofer-Institute entwickeln verschiedene Konzepte für die „Morgenstadt”, von denen einige bereits getestet werden: Es geht darum, Ressourcen zu schonen, Mobilität zu organisieren, aber auch darum, Lösungen für soziale Probleme zu finden. Ideen für eine umweltverträgliche Abwasserentsorgung in Vietnam werden genauso gesucht wie Konzepte für den sozialen Wohnungsbau in Deutschland. Um Projekte zeitnah umsetzen zu können, arbeiten die Fraunhofer-Institute weltweit mit 13 Städten und 20 Unternehmen zusammen.

Text: Irene Habich
Fotos: Bildagentur Zoonar (Elnur, Chungking, ArtofPhoto, petrunovskyi, Volina, Eyemagic)

KOMPLETTE REPORTAGE INKL. UMFANGREICHER BILDAUSWAHL IST SOFORT LIEFERBAR !!
Medienübersicht
  • Text
  • Foto
  • Illustration
  • Grafik
  • Animation
  • Ton
  • Film
Zukunftsprojekt Morgenstadt: Metropolen der Zukunft Unsere Preise für Text, Fotos und Grafik pro Thema
Individuelle Preisvereinbarung: info@reportagen.de
+49 (0)40 390 92 91
Blog & Social Media
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Wir produzieren als ABO regelmäßige Blogbeiträge passend zu Ihrer Zielgruppe die wir "Just-In-Time" liefern. Sprechen Sie uns bei Interesse an!
Absprache
Internet & Online-Magazin
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon, wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Sie können als regelmäßig passende Beiträge mit Text und Fotos von uns erhalten. Wir vereinbaren gerne individuelle Preise. Sprechen Sie uns bei Interesse an.
Absprache
Tageszeitung Komplettpreis
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print bis Auflage 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print > 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Merchandising Lizenz
Sie können viele Texte, Fotos, Videos, Grafiken und Illustrationen auch für Bücher, Kalender, Software, Spiele, Werbegeschenke, Sammelalben oder sonstige Handelsprodukte erwerben. Hierfür vereinbaren wir mit Ihnen individuelle Preise je nach Vorhaben.
Absprache
TV & Video, Hörfunk
Videos, Filme und Tonbeiträge können bei Reportagen.de derzeit nur mit Screenshoots und textlicher Beschreibung dargestellt werden. Wenn Sie Interesse daran haben, einen Film zu veröffentlichen, dann sprechen Sie uns bitte an. Wir liefern Ihnen zuerst einige Videos zur Vorabansicht. Bei weiterhin vorhandenem Interesse erfolgt eine Preisabsprache und anschließend die Produktion bzw. Auslieferung des Endproduktes gemäß Vereinbarung.
Absprache

Reportage kaufen