Unikate mit Lebensgeschichte

Möbel aus Altholz bringen Wärme ins Heim
Unikate mit Lebensgeschichte

Möbel aus Altholz bringen Wärme ins Heim

Aus alt mach neu – Upcycling und Recycling sind „in“. Der Trend zur Wiederverwendung zeigt sich ebenso im Hausbau und Möbelsortiment. Schmucke Fachwerkhäuser mit knarzenden Holzdielen und massiven Eichenschränken gefallen nicht nur Touristen, sondern wecken auch die Sehnsucht nach Wärme in den eigenen vier Wänden.

Über zwei Millionen Fachwerkhäuser gibt es in Deutschland. Die meisten Fachwerkhäuser entstanden im „dunklen“ Mittelalter. Paradoxerweise erfreuen die leuchtenden Fachwerkgiebel auch im Smartphone-Zeitalter unser Herz und zwar nicht nur im fränkischen Touristenmekka Rothenburg (Tauber). Auch in anderen Regionen wirken die historischen Ortskerne mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern wie Touristenmagnete. Staunend stehen z.B. Besucher vor dem pittoresken Clausnitzer-Haus am Marktplatz von Schwäbisch Hall. Auch Monschau – die „Fachwerkperle“ der Eifel im Rurtal – lockt mit prächtigen Fachwerkhäusern viele Touristen an.

Diebisch freut sich auch der Amateurfotograf über das historische Fachwerk-Kleinod in Bad Wimpfen, welches sich in der Badgasse „versteckt“. Kaum zu übersehen dagegen ist die Fachwerkpracht in Eppingen. Wer sich Zeit nimmt, entdeckt in den Dörfern zwischen Öhringen, Crailsheim und Schwäbisch Hall außerdem das klassische Hohenloher Fachwerk-Bauernhaus mit Fachwerkscheune. Mehr als nur nostalgische Gefühle kommen auch beim Einblick in die Möbelstuben der Fachwerkhäuser im Freilandmuseum Wackershofen auf – die prächtigen Bauernmöbel lösen schnell den „must-have-Effekt“aus.

Brauchbares Altholz für Handwerker zur Möbelfertigung ist in der Region also gut zu bekommen. Denn ein Trend begeistert seit kurzem immer mehr Menschen und gerade die, die in modernsten Heimen leben und klare Baustrukturen vorziehen: Möbel oder Küchen aus Altholz.

Aus besonderem Holz geschnitzt
Experten überrascht es nicht, dass mittelalterliche Fachwerkgiebel und Möbel aus Altholz bei Hausbesitzern heute wieder stark gefragt sind. „Bei Fachwerkhäusern wurde früher für die Fassade und die Inneneinrichtung meistens Eichenholz verwendet. Eine hohe Wertigkeit und eine warme Ausstrahlung, die durch die gebrauchte Optik erzeugt wird – altes Eichenholz besitzt viele Vorteile und sieht einfach toll aus“, weiß Uwe Pfister von der Pfister-Möbelwerkstatt aus dem Angelbachtal. „Eichenholz an sich ist bekanntermaßen schon sehr speziell – doch altes Eichenholz ist etwas ganz Besonderes“, ergänzt der Holztechniker.

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR!

Individueller Wohngenuss
Den Alltag empfinden heutzutage viele als schnelllebig und fremdbestimmt – da soll wenigstens das Eigenheim gemütlich und individuell wirken. Möbel aus Altholz schaffen diesen natürlichen Ruhepol. Sie setzen einen Kontrapunkt zur industriellen Serienfertigung. Sie brechen die Geradlinigkeit etwa eines Bauhausstils zugunsten von Atmosphäre auf und bringen Wärme in die Modernität.
carved wooden old retro wardrobe
„Auch wenn wir in unserer Möbelwerkstatt moderne Technologien wie CAD und CNC einsetzen, so ist es doch immer wieder etwas Besonderes aus altem Eichenholz ein Unikat zu zaubern“, sagt Uwe Pfister.

Erst durch die alte Eiche erfahren Tische, Stiegen, Möbelfronten oder Wandverkleidungen ihre Originalität. Auch als Fußboden mit besonderem Charakter erfreut sich Eiche großer Beliebtheit. Ob als Massivholz oder in Drei-Schicht-Platten – auch beim Möbelbau oder im Innenausbau (z.B. Wandverkleidungen) setzt die Holzbranche gerne auf altes Eichenholz.

Knistern im Gebälk
„Altes Eichenholz lebt und atmet“, weiß Uwe Pfister. Knarzende Eichenholzdielen verrieten ihm – sagt er schmunzelnd – zum Beispiel die Uhrzeit, wenn seine Kinder am Wochenende spät ins Haus schleichen. Wie die Patina einer geliebten Lederjacke verrät auch Eichenholz etwas über die Hausbewohner und ihre Lebensgeschichte. „Wir kennen eine Familie, die in einem alten Bauernhaus wohnt und die der Brandfleck am Holzbalken an den Tag erinnert, an dem dort eine Kuh verbrannte“, erzählt Uwe Pfister.

Diese und andere „Geschichten“ ums Holz begleiten sein Team im Alltag. Zwar fertigt die Möbelwerkstatt Pfister auch Möbel aus Buchen-, Linden- und Ulmenholz an, aber die Eiche bleibt einfach der Klassiker. Uwe Pfister freut sich so jedes Mal, wenn verwertbares Eichenholz angeliefert wird – beispielsweise aus einem baufälligen Fachwerkhaus. Auch an einen anderen Kundenauftrag erinnert sich der Holztechniker gerne. „Ein Kunde brachte uns einige Weinfässer aus altem Eichenholz, die bei ihm im Keller in Bad Dürkheim sonst in Vergessenheit geraten wären“, so Uwe Pfister.

Holzpioniere
Holzexperten wie er sind fasziniert, dass manche Kenntnisse aus dem Mittelalter im Möbelbau auch heute noch gültig sind. „Die größten Feinde für das Holz sind immer noch Holzwürmer und Hausschwämme“, lacht der Holztechniker. So wussten bereits die Schreinermeister im Mittelalter, dass der Holzwurm nur den eiweißreichen Splint von jungem Holz befällt und ein Befall nach 50 Jahren immer unwahrscheinlicher wird.

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR!

Gezinkt
Die schmucken Fachwerkhäuser und massiven Eichenholzmöbel aus dem Mittelalter haben den Test der Zeit überstanden. Sie sind ein eindrucksvoller Beweis, dass die Schreinermeister über ein hervorragendes räumliches Vorstellungsvermögen und handliches Geschick verfügten – beim Bau von Eichenholzschränken reichte ein Bleistift für den Brettriss aus. „Auch mein Lehrmeister hat sich noch auf sein räumliches Vorstellungsvermögen verlassen und die Bretter für die Drehmaße lediglich an den entsprechenden Stellen mit Bleistift markiert“, weiß Uwe Pfister.

Darüber hinaus gehören alte Fachbegriffe wie Schwalbenschwanz-Verbindung, Zapfen, Zinken oder Grat noch heute zum guten Ton im Schreinerhandwerk. „Für einen massiven Eichenholzschrank fallen schon mal 250 Stunden Arbeit an. Wenn wir aber beim Kunden feierlich das gute Stück enthüllen, dann knallen die Sektkorken“, schmunzelt Uwe Pfister.

Text: Andreas Scholz
Fotos: Andreas Scholz / Bildagentur Zoonar
Medienübersicht
  • Text
  • Foto
  • Illustration
  • Grafik
  • Animation
  • Ton
  • Film
Unikate mit Lebensgeschichte Unsere Preise für Text, Fotos und Grafik pro Thema
Individuelle Preisvereinbarung: info@reportagen.de
+49 (0)40 390 92 91
Blog & Social Media
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Wir produzieren als ABO regelmäßige Blogbeiträge passend zu Ihrer Zielgruppe die wir "Just-In-Time" liefern. Sprechen Sie uns bei Interesse an!
Absprache
Internet & Online-Magazin
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon, wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Sie können als regelmäßig passende Beiträge mit Text und Fotos von uns erhalten. Wir vereinbaren gerne individuelle Preise. Sprechen Sie uns bei Interesse an.
Absprache
Tageszeitung Komplettpreis
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print bis Auflage 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print > 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Merchandising Lizenz
Sie können viele Texte, Fotos, Videos, Grafiken und Illustrationen auch für Bücher, Kalender, Software, Spiele, Werbegeschenke, Sammelalben oder sonstige Handelsprodukte erwerben. Hierfür vereinbaren wir mit Ihnen individuelle Preise je nach Vorhaben.
Absprache
TV & Video, Hörfunk
Videos, Filme und Tonbeiträge können bei Reportagen.de derzeit nur mit Screenshoots und textlicher Beschreibung dargestellt werden. Wenn Sie Interesse daran haben, einen Film zu veröffentlichen, dann sprechen Sie uns bitte an. Wir liefern Ihnen zuerst einige Videos zur Vorabansicht. Bei weiterhin vorhandenem Interesse erfolgt eine Preisabsprache und anschließend die Produktion bzw. Auslieferung des Endproduktes gemäß Vereinbarung.
Absprache

Reportage kaufen