Das Mittelrheintal - Naturschönheiten vor betörender Fels- und Burgenkulisse

Von der Schönheit des Mittelrheintals
Naturschönheiten vor betörender Fels- und Burgenkulisse

von Andreas Scholz

Von der Schönheit des Mittelrheintals ließen sich in der Vergangenheit berühmte Maler und Schriftsteller wie William Turner oder Clemens Brentano inspirieren. Heute punktet das Obere Mittelrheintal nicht nur bei Burgenromantikern. Naturliebhaber können hier Wärme liebende Pflanzen- und Tierarten wie Felsenahorn, Mauereidechse oder Rotflügelige Ödlandschrecke aufspüren.

Die Lorelei ist der bekannteste Streckenabschnitt des Rheins. Nach einer Legende vernebelte der betörende Sirenen-Gesang der Nixe auf dem Loreleifelsen den vorbeifahrenden Rheinschiffern die Sinne, sodass ihre Schiffe an dem Felsvorsprung zerschellten. Auch heute noch zieht der Loreleifelsen bei Sankt Goarshausen die Menschen magisch an. Seit 2002 zählt die Kulturlandschaft im Oberen Mittelrheintal zum UNESCO-Welterbe. Während die meisten Touristen in einer Weinwirtschaft am Rheinufer die Burgen am Mittelrhein fest im Blick haben, zieht es den Naturliebhaber auf den Rheinsteig. „Hilltopping“ statt „Burgenhopping“ lautet das Motto auf dem Rheinsteig. So lassen sich dort an heißen Sommertagen auch Schwalbenschwanz und Segelfalter bei der Gipfelbalz beobachten. Mit der Bopparder Schleifenblume und der Mittelrhein-Graseule verfügt das Obere Mittelrheintal über endemische Arten.

Dass das Mittelrheintal zirka ein Drittel der in Deutschland nachgewiesenen Tier- und Pflanzenarten beherbergt, liegt an den geologischen Begebenheiten und der von Menschenhand geschaffenen Kulturlandschaft. Das Mittelrheintal erstreckt sich auf einer Länge von zirka 65 Kilometern über Bingen/Rüdesheim bis Koblenz. Das Obere Mittelrheintal durchschneidet ..

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR !

Naturerlebnisse in den Seitentälern und Nebenflüssen
Wichtige Nebenflüsse im Mittelrheintal bilden die knapp 30 Kilometer lange Wisper und die 125 Kilometer lange Nahe. In der Wisper kommen Bach- und Meerforelle sowie seit einigen Jahren auch wieder Lachse vor. Der seltene Blauschwarze Eisvogel flattert ebenfalls im Wispertal umher. An der Nahe lohnt sich ein Abstecher zum Rotenfels bei Bad Münster am Stein-Ebernburg. Der Rotenfels ist die größte Steilwand zwischen den Alpen und Skandinavien. Das 200 Meter hohe und 1200 Meter lange Felsmassiv im Nahetal beherbergt eine Vielzahl an Wärme liebenden Tier- und Pflanzenarten wie Küchenschelle, Felsenahorn, Berghexe, Smaragdeidechse oder Westliche Steppen-Sattelschrecke. Während der Wanderfalkenbrut ist das Naturschutzgebiet um den Rotenfels für Kletterer und Bergsteiger gesperrt. Ebenfalls reizvoll sind die kleinen Seitenbäche des Mittelrheins, an denen sich Feuchtbiotope mit Auencharakter gebildet. Dort finden Groppe und Steinkrebs geeignete Lebensräume. Das sieben Kilometer lange Morgenbachtal bei Bingen im südöstlichen Hunsrück ist ein Geheimtipp für Naturwanderer. Am Ufer des Morgenbachs stehen Erlen und Weiden. Feuchte Schluchtwälder, trockene Hangwälder und spektakuläre Felsformationen säumen den Morgenbach.

Die abwechslungsreiche Landschaft im Mittelrheintal garantiert zu jeder Jahreszeit schöne Naturbeobachtungen. Im Winter und im Frühjahr ist der Flussabschnitt zwischen Eltville und Rüdesheim-Assmannshausen ein europaweit bedeutender Brut- und Rastplatz für Vögel. Der Schwarzmilan zieht im Europareservat „Rheinauen“ seine Jungen auf. Bei seltenen Vogelarten wie Zwergtaucher, Schellente und Fischadler gelten die Naturschutzgebiete und Vogelinseln in den Rheinauen als beliebte Rast- und Überwinterungsgebiete. In niederschlagsarmen und trockenen Jahren entstehen mitten im Rhein zahlreiche Sandbänke. Wer über ein leistungsstarkes Fernrohr oder ein Teleobjektiv mit großer Brennweite verfügt, kann daher vom Rheinufer viele Wasservögel wie Kormoran, Graureiher, Lachmöwe und Nilgans beobachten.

Naturschutzzentrum Rheinauen
Das Vogelschutzgebiet wird vom Naturschutzzentrum Rheinauen in Bingen-Gaulsheim betreut. Für Hobbyornithologen bietet das Naturschutzzentrum Rheinauen mehrmals im Jahr Natur-Exkursionen zu den Vogelinseln in den Rheinauen an.
Schild, UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal, Sankt Goarshausen, Rheinland-Pfalz, Deutschland, Europa
Der Besucher erfährt im Naturschutzzentrum mehr über die im Mittelrheintal vorkommenden Fledermaus- und Vogelarten wie Bechsteinfledermaus, Großes Mausohr, Pirol, Steinkauz, Uhu und Wanderfalke. Die Naturschutzarbeit umfasst auch die Pflege und Kartographierung wertvoller Lebensräume und Pflanzen im Oberen Mittelrheintal. Neben dem NABU Bingen, dem NABU Rheinland-Pfalz, dem NABU Hessen und der BUND-Ortsgruppe Loreley wollen auch die regionalen Forst- und Tourismusbehörden sowie Weinbau- und Landschaftspflegeverbände mithelfen, um die einzigartigen Lebensräume und die große Artenvielfalt im Oberen Mittelrheintal zu schützen.

(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR !

Natur- und Wanderparadies
Als Kurzzeittourist ist es kein Problem, dem Verkehrslärm im Flusstal auf einer Rheinsteig-Wanderung zu entfliehen. Wer mit der Bahn aus Koblenz und Mainz beziehungsweise dem Pkw oder Fahrrad über eine der sieben Fährverbindungen anreist, findet in den kleinen Weinorten im Mittelrheintal problemlos die Wegweiser, die zum Rheinsteig führen. Der Rheinsteig ist im Gegensatz zum 100 Jahre alten Rhein-Höhenweg sehr jung: seit 2006 werden die Rheinsteig-Etappen angeboten. Wer den Rheinsteig bei Sankt Goarshausen, Kaub, Lorch oder Lorchhausen emporklettert, schaltet rasch in den Entspannungsmodus um. Die Stille in den Traubeneichenwäldern bei Lorchhausen wird lediglich vom Plätschern eines Mittelgebirgsbachs, dem Zirpen einer Grille oder dem Warnruf des Eichelhähers unterbrochen.

Z(..) TEXT AN DIESER STELLE GEKÜRZT, LIEGT KOMPLETT VOR !

Unterwegs auf dem Rheinsteig
Wer auf der ausgeschilderten Rheinsteig-Etappe von Kaub bis nach Lorch wandert, streift die Naturschutzgebiete „Burgruine Nollig bei Lorch“ sowie „Engweger Kopf und Scheibigkopf bei Lorch“. Damit dort die ökologisch wertvollen Fels- und Steinschuttbiotope sowie Trockenrasenflächen nicht verbuschen, wird auch die Mittelrheinziege als tierische Landschaftspflegehilfe eingesetzt. Auf dem Weg zum Engweger Kopf passiert der Wanderer unterschiedliche Biotope. An der Burgruine Gutenfels deuten alte Gemüse-, Heil- und Zierpflanzen auf die einstige autarke Versorgung der Burgenbewohner hin. Die Rheinsteig-Etappe führt vorbei an Silikatfelsen mit Felsspaltenvegetation, Schieferhalden und kieselhaltigen Steinschuttbiotopen, Weinbergstrockenmauern aus Schiefergestein, Weinhängen und Weinbergsbrachen sowie Hochstaudenfluren und Streuobstwiesen. In den Weinbergsbrachen zwischen Kaub und Lorch fällt im Sommer die Dürrwurz auf. Darüber hinaus durchquert der Wanderer auch ausgedehnte Buchen- und Eichenwälder. Dort schießt im Sommer das Farnkraut und der Waldmeister in die Höhe. Der Hirschkäfer fühlt sich in dem lichten Laubwald ebenfalls wohl. Auch stattliche Parasolpilze schießen hier aus dem Boden. Immer wieder wandert während der Rheinsteigwanderung der Blick hinunter ins Flusstal oder auf die linksrheinischen Burgen.

Im Naturschutzgebiet „Engweger Kopf und Scheibigkopf bei Lorch“ angekommen, heißt es Augen und Ohren auf, um im Sommer den Gesang der seltenen Zippammer nicht zu überhören. Auch die verborgene Schönheit der Felsen-Nelke übersieht man leicht. Die typischen Wärme liebenden Vertreter der mittelrheinischen Flora und Fauna finden sich auch hier zwischen Lorchhausen und Lorch. Dazu zählen Blau- und Rotflügelige Ödlandschrecke, Mauereidechse und -fuchs, Segelfalter, Schwalbenschwanz, Karthäusernelke, Büschelnelke, Heidenelke, Acker-Wachtelweizen, Felsenahorn, Französischer Ahorn, Berg-Sandglöckchen, Spanische Fahne und Neuntöter. Von Mitte Mai bis Mitte September sind die meisten sonnenhungrigen Insekten und Pflanzen im Oberen Mittelrheintal vertreten. Aber auch im Goldenen Oktober oder zur Obstblüte im Frühling lohnt sich für den Landschaftsfetischisten eine Wanderung auf dem Rheinsteig zwischen Bingen/Rüdesheim und Koblenz. Der filigrane Riesling aus den Steillagen am Rüdesheimer Berg mundet selbstverständlich zu jeder Jahreszeit.

Text: Andreas Scholz
Fotos: Bildagentur Zoonar und Andreas Scholz

KOMPLETTER ARTIKEL UND UMFANGREICHE BILDAUSWAHL SIND SOFORT LIEFERBAR !
Medienübersicht
  • Text
  • Foto
  • Illustration
  • Grafik
  • Animation
  • Ton
  • Film
Das Mittelrheintal - Naturschönheiten vor betörender Fels- und Burgenkulisse Unsere Preise für Text, Fotos und Grafik pro Thema
Individuelle Preisvereinbarung: info@reportagen.de
+49 (0)40 390 92 91
Blog & Social Media
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Wir produzieren als ABO regelmäßige Blogbeiträge passend zu Ihrer Zielgruppe die wir "Just-In-Time" liefern. Sprechen Sie uns bei Interesse an!
Absprache
Internet & Online-Magazin
Der Preis wird individuell mit Ihnen vereinbart. Er ist abhängigkeit davon, wie lange Sie den Beitrag veröffentlichen wollen, wie häufig oder wie viele Beiträge Sie erwerben und ob Sie eine Exklusivität (Unique Content) wünschen. In der Regel werden zum Festpreis drei Fotos oder ersatzweise Grafiken, Illustrationen sowie der kompletten Text geliefert. Copyrighthinweise müssen entweder unter dem Text bzw. Fotos oder im Impressum genannt werden.

Hinweis: Sie können als regelmäßig passende Beiträge mit Text und Fotos von uns erhalten. Wir vereinbaren gerne individuelle Preise. Sprechen Sie uns bei Interesse an.
Absprache
Tageszeitung Komplettpreis
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print bis Auflage 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Print > 300.000 pro Seite
Wir verhandeln in der Regel Pauschalpreise für komplette Reportagen (Texte, Fotos, Grafiken) je nach Auflage und Umfang mit unseren Kunden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an einem Thema haben. Klicken Sie dafür einfach auf den "Bestellen" Button.
VB
Merchandising Lizenz
Sie können viele Texte, Fotos, Videos, Grafiken und Illustrationen auch für Bücher, Kalender, Software, Spiele, Werbegeschenke, Sammelalben oder sonstige Handelsprodukte erwerben. Hierfür vereinbaren wir mit Ihnen individuelle Preise je nach Vorhaben.
Absprache
TV & Video, Hörfunk
Videos, Filme und Tonbeiträge können bei Reportagen.de derzeit nur mit Screenshoots und textlicher Beschreibung dargestellt werden. Wenn Sie Interesse daran haben, einen Film zu veröffentlichen, dann sprechen Sie uns bitte an. Wir liefern Ihnen zuerst einige Videos zur Vorabansicht. Bei weiterhin vorhandenem Interesse erfolgt eine Preisabsprache und anschließend die Produktion bzw. Auslieferung des Endproduktes gemäß Vereinbarung.
Absprache

Reportage kaufen